Fenster

Kaum etwas beeinflusst das Aussehen unsere Häuser mehr als eine Tür oder Fenster. Genau aus diesem Grund lohnt es sich, sich mit diesem Thema einmal genauer auseinanderzusetzen. Fenster haben eigentlich gleich mehrere Funktionen zu erfüllen. Sie sollen durch ihre Optik das Gebäude verschönern oder verändern. Sie sollen aber auch dafür sorgen, dass Licht und Luft in das Innere der Räume kommen. Allerdings kann auch nicht jedes Fenster einfach so in den Häusern eingebaut werden oder vielleicht nachträglich noch verändert werden.

fensterVielmehr müssen hier bauliche Richtlinien zum Schutz der Gebäude und Bewohner eingehalten werden. Oft wird der gewünschte Eindruck dann erreicht, indem mehrere Fenster verbaut werden, die optisch wie ein Fenster wirken. Aber genauso wie es Unterschiedliche in der optischen Gestaltung gibt, sind die auch die Möglichkeiten, ein Fenster zu öffnen sehr unterschiedlich. Nicht immer kann man einem Fenster seinen Öffnungsmechanismus gleich ansehen. Aber jeder, der bauen oder modernisieren will, sollte sich mit den unterschiedlichen Mechanismen auskennen. Die einfachste Variante dürfte die Festverglasung im Rahmen sein. Allerdings hat diese Fenstervariante einen gravierenden Nachteil. Diese Fenster werden starr eingebaut uns lassen sich in der Regel nicht öffnen.

Mit diesen Fenstern kann also nicht gelüftet werden, und das Reinigen der Außenfront dürfte sich auch als schwierig erweisen. Am meisten verbreitet ist in Deutschland das sogenannte Drehfenster. Damit sind die ganz normalen und gebräuchlichen Fenster gemeint, die sich meistens nach außen hin öffnen lassen. Für Dachschrägen werden auch gern Kippfenster verwendet. Diese Fenster können leicht nach innen gekippt werden, aber meistens nicht komplett geöffnet werden. Damit fallen sie in der Regel auch schon wieder für Wohnräume aus der engeren Wahl, wenn es um den Einbau der Fenster geht. Ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala stehen dagegen Fenster, die sich drehen und kippen lassen.

Diese Fenster können je nach Wunsch nur zum Teil angekippt werden, aber auch genau wie die einfachen Drehfenster auch komplett geöffnet werden. Meistens werden diese Fenster nach innen geöffnet, aber inzwischen gibt es auch Fenster, die nach außen geöffnet werden können und nach innen gekippt werden können. Noch vor einigen Jahren wurden in Neubauten gern Schwing- oder Wendefenster verbaut. Die Schwingfenster hatten rechts und links an der Seite Drehpunkte, die es ermöglicht haben, die Fenster nach oben oder nach unten zu bewegen. Komplett geöffnet werden konnten sie nicht. Ähnlich war die Funktion der Wendefenster, nur dass hier die Drehpunkte oben und unten im Rahmen angebracht werden. Wirklich durchsetzen konnten sich beide Varianten nicht, aber in älteren Häusern sind sie noch immer anzutreffen.

Worauf Sie beim Fenster kaufen achten sollten um lange Freude mit Ihren neuen Fenster zu haben erfahren Sie auf: www.Fensterkaufen.org den Fensterkaufprofis. Wir haben viele Tipps für Sie.

© photo 5000 – Fotolia.com

Dachfenster

Die Evolution ging auch bei diesem, als selbstverständlich angesehenen Gebrauchsgegenstand, dem Dachfenster nicht spurlos vorüber. Die Entscheidung fällt nicht leicht, da der Markt eine Menge zu bieten hat. Zum einen existiert das herkömmliche Klapp- Schwingfenster. Die Bedienung ist einfach und ...weiterlesen